KÖRPERTHERAPIE , ERIT

 

"Alles was wir erleben, erleben wir nicht nur mit unseren 5 Sinnen, sondern auch mit unserem Körper und dem Unterbewusstsein."

 

Traumatische Erlebnisse, für die wir in jenem Moment keine Lösung hatten speichern wir also auf beiden Ebenen – im Geist und im Körper!

 

Da es wenig Sinn macht über „unlösbares“ im Moment nachzudenken, verdrängen wir diese Probleme aus unserem bewussten Denken, damit wir weiter handlungsfähig bleiben. Wir vergessen sie scheinbar. Auf der unterbewussten Ebene sind diese Erlebnisse jedoch gespeichert solange wir leben und können von dort immer wieder getriggert werden oder zu unerklärlichen Erkrankungen führen.

 

Jedes dieser Erlebnisse ist mit einer Emotion verbunden und das ist meist Angst. Diese unterschwellige, oft „unerklärliche" Angst und die daraus automatisch folgende Wut, hindert uns jedoch an wahrer innerer Freude und Zufriedenheit. So suchen wir rastlos im Außen nach diesem Glück und Wohlbefinden.

 

Diese inneren Blockaden führen sehr häufig zu körperlichen Erkrankungen, die auf schulmedizinische Behandlung kaum ansprechen.(Allergien, Darmstörungen, Wirbelsäulenleiden, Bluthochdruck, Übergewicht, Burnout etc.)

 

Wilhelm Reich war 1930 einer der Ersten, der auf diese unlöschbare "Körpererinnerung" hingewiesen hat und genau beschrieben hat, wie sich diese Blockaden körperlich zeigen. Er hat auch begonnen diese Traumen über den Körper auszuheilen. Ganz sanfte , fast spielerische Berührungen und Veränderungen der Körperstellung führen oft direkt zu den Ursachen und zu einer Heilung. Er nannte es „Vegetotherapie“.

 

Seine Schüler und Nachfolger unter anderem Ola Raknes und Gerda Boyesen machten daraus die „Biodynamische Psychologie“. In den USA entwickelte sich die „somatische Psychotherapie“ und David Boadella brachte die „Biosynthese“ dazu und so entstand die heutige „Körperpsychotherapie“ in Europa.

 

Suzana Schiestel hat ihre Ausbildung diesbezüglich bei Prof. Dr. Peter Bolen absolviert, dem Vorsitzenden der europäischen Gesellschaft für Körperpsychotherapie und selbst Psychiater und Körperpsychotherapeut. Sie hat diese Techniken durch ihr eigenes Wissen und ihre traditionelle „Heilerfahrung“ mit Menschen erweitert. Ihre Großmütter haben in den Bergen Montenegros noch traditionelles Schamanisches Heilen vollzogen, weil es keine Ärzte gab. So hat sie schon als Kind erlebt was Alles aus der Kraft des Körpers und des Geistes geheilt werden kann.

 

Die Emotionale Reintegrationstherapie (ERIT) nach Suzana Schiestel, verbindet diese Techniken mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Psycho-Neuro-Immunologie, Energiearbeit, Bio-Psycho-Sozialen Aspekten und den systemischen Betrachtungsweisen einer Virginia Satir. Es geht um die Vereinigung und harmonische Eingliederung der alten verdrängten Gefühle in ihr heutiges Leben, wodurch das alte Trauma heilen kann. Fühlen statt Begreifen und Wissen! Somit kann ERIT jedes Trauma, egal wie früh es stattgefunden hat, auf sanfte Weise durch psychosoziale Beratung in Kombination mit Körperarbeit ausheilen.

 

Coaching / Psychosoziale Beratung

 

Ich unterstütze die Klienten dabei, sich selbst besser zu erkennen und auch die Möglichkeiten die sie wirklich haben um ein angenehmes, erfülltes Leben zu leben. Ich begleite sie auf dem Weg der Verwirklichung solange sie es brauchen oder wünschen.

Ich bin gut in der Lage den Klienten jene mütterliche Anerkennung und Zuneigung zu geben, die sie vielleicht immer schon vermisst haben, denn ich arbeite nur mit Menschen die ich auch wertschätzen kann.

Das wichtigste ist ein geschützter Rahmen für den Klienten, sowie reichhaltige eigene Erfahrung an kritischen Lebenssituationen, die ich jedoch alle gut überstanden habe. Durch meine eher raue Jugend und meinen Migrationshintergrund, sowie das Leben als alleinerziehende Mutter und gleichzeitige Firmeninhaberin, habe ich tiefes Verständnis für die Frauen der heutigen Zeit.

Ich trete dafür ein, dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, glücklich und gesund zu sein und eine harmonische Beziehung zu leben. Auch ist es sein Recht erfolgreich zu sein, egal welcher Abstammung er/sie ist.

 



Krisenintervention

Eine Krise ist eine Situation, welche unerwartet auftritt, den Klienten direkt persönlich betrifft, Ihn/sie emotional schwer belastet und ihm/ihr keinen für ihn sinnvollen Handlungsspielraum lässt, entwurzelnd wirkt,  sodass der Klient innerlich abspalten muss und nur mehr als Automatismus funktioniert.

Auslöser solcher Krisen können schwere persönliche, menschliche Verluste sein, emotionales oder körperliches Trauma, lebensbedrohliche Diagnosen, existenzbedrohendes soziales oder finanzielles Trauma. Da jeder Mensch anderes reagiert, richtet sich die Definition vor allem nach dem Verhalten und Befinden des Klienten. Dazu gehören natürlich auch alle selbstmordgefährdeten Klienten

Ich habe eine profunde Ausbildung in Krisenintervention am Kriseninterventionszentrum des AKH Wien genossen. In der Krisenintervention leben wir von einem Netzwerk, in welchem wie die Klienten auffangen können, da in den meisten schwierigen Fällen ein multiprofesionelles Team und Vorgehen notwendig ist.


Management Coaching / Profiling

Menschenkenntnis ist in der Geschäftsführung fast noch wichtiger geworden als wirtschaftliches Verständnis. Durch die Medienwelt der letzten Jahrzehnte hat die Zahl der Psychopathen und Gaukler massiv zugenommen und es ist für den ungeübten sehr schwer zu erkennen, ob der einzustellende oder Mitarbeiter der Firma gut tut. Denn was helfen einem gute Zahlen, wenn die Mitarbeiter sich nicht verstehen oder die Fluktuation zu hoch ist. Da ist man bald nicht mehr wettbewerbsfähig obwohl es gerade noch gut läuft.

Profiling, also die genaue Persönlichkeitsanalyse eines Mitarbeiters, hilft dem Leiter die Stärken optimal einzusetzen und die Schwächen abzufangen bzw auszubilden. Menschen sind eine unschätzbar wertvolle Ressource und jeder Wechsel kostet in Wahrheit ein Vermögen an Wissen und Zeit.

Da ich selbst Jahrelang eine erfolgreiche Firma im IT bereich geleitet habe und seit vielen Jahren als Troubleshooter von Firmen im In- und Ausland angeheuert werde, kann ich aus reicher Erfahrung schöpfen. Wenn ich 1 Tag Zeit habe mir eine Firma in Ruhe anzuschauen, kann ich fast in allen Fällen die neuralgischen Punkte darstellen und die nötigen Veränderungen vorschlagen.

Im CEO -Bereich habe ich mich darauf spezialisiert bei kritischen personellen Entscheidungen als Supervision zu dienen, um getarnte soziale und systemische Aspekte ans Licht zu bringen, ebenso die Führungsetage zu einen und vor Burnout zu bewahren.


Paar Coaching, Beziehungsheilung

Beziehung ist wohl eine wunderbarsten und gleichzeitig schwierigsten Phänomene der heutigen Zeit. Wir alle sehnen uns so sehr nach einer glücklichen Beziehung und doch wissen nur wenige, was man braucht, um eine solche erleben zu können.

Da wir in den letzten Generationen zunehmend die familiären Gefüge und Vorbilder für gesunde Beziehungen verloren haben und uns von den Medien sagen lassen, wie man glücklich wird oder wie wir auszusehen haben, starten wir mit völlig falschen Erwartungen in unser Beziehungsleben.

Auch ich habe bei meiner ersten Ehe Schiffbruch erlitten, mich als Geschäftsfrau und allein-erziehende Mutter von 2 Kindern durchgekämpft und daraus gelernt. Nach Hunderten Stunden von Einzelselbsterfahrung und mindestens ebenso vielen Stunden in Gesprächen mit Klienten ist es mir mittlerweile sehr gut möglich, diese nötige innere Haltung und das Wissen um die heiklen Beziehungsrituale zu vermitteln und meine Klienten entsprechend zu unterstützen. Bei der Paartherapie halte ich die Imago-Therapie nach Ian Hendrixx für eine der besten Strategien.

Trotz meiner überaus negativen Erlebnisse mit Männern in der Vergangenheit bin ich derzeit in einer sehr schönen und fruchtbaren Beziehung und habe das Geheimnis entdeckt, als Partnerin ganz ich selbst sein zu können und dem Mann an meiner Seite dennoch all den Raum zu geben den er braucht und vor allem die Zuneigung, die er demnach auch mir geben kann.


Suggestopädie / Superlearning

 

Jeder Mensch hat individuelle innere Verarbeitungsprogramme, die sich auch mit dem Alter und der Umgebung ändern können. Wir merken uns Dinge leichter oder verstehen sie erst, wenn sie uns passend zu diesen inneren Filtern präsentiert werden.

Wenn wir Lehrstoff so aufbereiten, dann kann ein normales Kind theoretisch den Stoff eines Schuljahres in 14 Tagen lernen und auch behalten.

Das gilt natürlich auch für Erwachsene (Abendschule, Kurse, Fortbildungen). Viele Fälle von angeblicher Legasthenie haben sich durch diese Techniken lösen lassen und aus gefährdeten Schülern, fröhliche gute Schüler gemacht!

Ich selbst habe aus einer Notlage meinem eher lernfaulen 2. Sohn den Jahresstoff für eine entscheidende Prüfung in 48 Stunden vermittelt und auch anderen Kindern aus fast aussichtsloser Position, mit mehreren Ungenügend, doch noch einen positiven Jahresabschluss ermöglichen können. Vorausgesetzt ist immer das Wollen des Kindes und der Eltern.

Auch in Team-Besprechungen und Präsentationen ist diese Technik sehr hilfreich, oder beim Erlernen von Sprachen, Führerschein, Studienzulassungsprüfungen, Theaterstücken etc.